Der Betreiber, Karl-Erik Andersen bekundete auch großes Interesse für die demnächst erscheinende Seite www.neo-beat.de, ein Online-Magazin für gesellschaftskritische, intelligente Kunst, eine kosten- und werbefreie Plattform für Künstler jeglicher Facon, um sich und ihre Werke zu präsentieren. Daneben gibt es Handreichungen zu Themen wie Exposéerstellung, Literaturagenturen, Text-Design, Pressearbeit, handwerkliche Links und Adressen eben, außerdem ist ein interdisziplinäres, künstlerisches Forum in Planung, mit dem Ziel, Möglichkeiten des besseren gemeinsamen kulturellen Austauschs zu schaffen.

 

zurück